munich_i

Messeformat für den Bereich künstliche Intelligenz
und Robotik

22.-24. Juni 2021

automatica sprint der messe münchen

Dezember 2019 - Juli 2021

Projektmanagement

Bei der digitalen Premiere der munich_i vom 22. bis 24. Juni 2021 erhielt man Antworten auf die drängendsten Fragen aus Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft im Kontext von Künstlicher Intelligenz und Robotik. Die Messe München, automatica und die Munich School of Robotics and Machine Intelligence (MSRM) der Technischen Universität München (TUM) initiierten das neue, weltweit einzigartige Hightech-Format. Unter dem Leitthema „intelligence empowering tomorrow“ wurde Fragen aus den Bereichen Arbeit, Gesundheit und Mobilität zu thematisiert. Das Herzstück von munich_i war der Hightech Summit am 22. Juni 2021. Die hochkarätig besetzte Konferenz mit Wissenschaftlern aus aller Welt beleuchtete Lösungen und den aktuellen Stand der Forschung aus Technik und Industrie in den Bereichen Robotik und Künstliche Intelligenz. munich_i bestand außerdem aus drei weiteren Teilen: 

AI.Society – die Sonderausstellungsfläche auf einer digitalen Plattform, auf der bis zu 30 Münchner Start-ups sowie Forschungsgruppen der TUM in Live-Sessions ihre neuesten technologischen Errungenschaften präsentierten. 

Robothon® – Studententeams aus der ganzen Welt programmierten bis zu einem Monat lang industrielle Roboterarme mit Hilfe von KI, um eine Lösung für die Sortierung von Elektronikschrott zu finden. Ihre Arbeit wurde von der international besetzten Grand Challenge Jury bewertet bei der Award Ceremony während des Hightech Summits mit einem Preisgeld von bis zu 20.000 € ausgezeichnet.

Roboterführerschein – Die Teilnehmer erwarben Grundkenntnisse über die intuitive und eigenständige Bedienung eines modernen Roboterarms von FRANKA EMIKA, die sie im Rahmen des Online-Workshops gleich ausprobierten. Der Kurs konzentrierte sich auf die Mensch-Roboter-Kollaboration und zeigte Wege auf, wie die Robotik in Zukunft den Alltag erleichtern kann.

Das Leitungsteam von munich_i bestand aus Prof. Dr. Alena Buyx und Prof. Dr. Sami Haddadin. Prof. Dr. Buyx ist Direktorin des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin und Inhaberin des Lehrstuhls für Ethik der Medizin und Gesundheitstechnologien an der TUM. Prof. Dr. Haddadin ist Direktor des MSRM sowie Inhaber des Lehrstuhls für Robotik und Maschinelle Intelligenz an der TUM.

munich_i

Messeformat für den Bereich künstliche Intelligenz und Robotik

22.-24. JUNI 2021

AUTOMATICA SPRINT AUF DER MESSE MÜNCHEN

DEZEMBER 2019 - JULI 2021

PROJEKTMANAGEMENT

Bei der digitalen Premiere der munich_i vom 22. bis 24. Juni 2021 erhielt man Antworten auf die drängendsten Fragen aus Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft im Kontext von Künstlicher Intelligenz und Robotik. Die Messe München, automatica und die Munich School of Robotics and Machine Intelligence (MSRM) der Technischen Universität München (TUM) initiierten das neue, weltweit einzigartige Hightech-Format. Unter dem Leitthema „intelligence empowering tomorrow“ wurde Fragen aus den Bereichen Arbeit, Gesundheit und Mobilität zu thematisiert. Das Herzstück von munich_i war der Hightech Summit am 22. Juni 2021. Die hochkarätig besetzte Konferenz mit Wissenschaftlern aus aller Welt beleuchtete Lösungen und den aktuellen Stand der Forschung aus Technik und Industrie in den Bereichen Robotik und Künstliche Intelligenz. munich_i bestand außerdem aus drei weiteren Teilen: 

AI.Society – die Sonderausstellungsfläche auf einer digitalen Plattform, auf der bis zu 30 Münchner Start-ups sowie Forschungsgruppen der TUM in Live-Sessions ihre neuesten technologischen Errungenschaften präsentierten. 

Robothon® – Studententeams aus der ganzen Welt programmierten bis zu einem Monat lang industrielle Roboterarme mit Hilfe von KI, um eine Lösung für die Sortierung von Elektronikschrott zu finden. Ihre Arbeit wurde von der international besetzten Grand Challenge Jury bewertet bei der Award Ceremony während des Hightech Summits mit einem Preisgeld von bis zu 20.000 € ausgezeichnet.

Roboterführerschein – Die Teilnehmer erwarben Grundkenntnisse über die intuitive und eigenständige Bedienung eines modernen Roboterarms von FRANKA EMIKA, die sie im Rahmen des Online-Workshops gleich ausprobierten. Der Kurs konzentrierte sich auf die Mensch-Roboter-Kollaboration und zeigte Wege auf, wie die Robotik in Zukunft den Alltag erleichtern kann.

Das Leitungsteam von munich_i bestand aus Prof. Dr. Alena Buyx und Prof. Dr. Sami Haddadin. Prof. Dr. Buyx ist Direktorin des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin und Inhaberin des Lehrstuhls für Ethik der Medizin und Gesundheitstechnologien an der TUM. Prof. Dr. Haddadin ist Direktor des MSRM sowie Inhaber des Lehrstuhls für Robotik und Maschinelle Intelligenz an der TUM.

munich_i

Messeformat für den Bereich künstliche Intelligenz und Robotik

22.-24. JUNI 2021

AUTOMATICA SPRINT AUF DER MESSE MÜNCHEN

DEZEMBER 2019 - JULI 2021

PROJEKTMANAGEMENT

Bei der digitalen Premiere der munich_i vom 22. bis 24. Juni 2021 erhielt man Antworten auf die drängendsten Fragen aus Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft im Kontext von Künstlicher Intelligenz und Robotik. Die Messe München, automatica und die Munich School of Robotics and Machine Intelligence (MSRM) der Technischen Universität München (TUM) initiierten das neue, weltweit einzigartige Hightech-Format. Unter dem Leitthema „intelligence empowering tomorrow“ wurde Fragen aus den Bereichen Arbeit, Gesundheit und Mobilität zu thematisiert. Das Herzstück von munich_i war der Hightech Summit am 22. Juni 2021. Die hochkarätig besetzte Konferenz mit Wissenschaftlern aus aller Welt beleuchtete Lösungen und den aktuellen Stand der Forschung aus Technik und Industrie in den Bereichen Robotik und Künstliche Intelligenz. munich_i bestand außerdem aus drei weiteren Teilen: 

AI.Society – die Sonderausstellungsfläche auf einer digitalen Plattform, auf der bis zu 30 Münchner Start-ups sowie Forschungsgruppen der TUM in Live-Sessions ihre neuesten technologischen Errungenschaften präsentierten. 

Robothon® – Studententeams aus der ganzen Welt programmierten bis zu einem Monat lang industrielle Roboterarme mit Hilfe von KI, um eine Lösung für die Sortierung von Elektronikschrott zu finden. Ihre Arbeit wurde von der international besetzten Grand Challenge Jury bewertet bei der Award Ceremony während des Hightech Summits mit einem Preisgeld von bis zu 20.000 € ausgezeichnet.

Roboterführerschein – Die Teilnehmer erwarben Grundkenntnisse über die intuitive und eigenständige Bedienung eines modernen Roboterarms von FRANKA EMIKA, die sie im Rahmen des Online-Workshops gleich ausprobierten. Der Kurs konzentrierte sich auf die Mensch-Roboter-Kollaboration und zeigte Wege auf, wie die Robotik in Zukunft den Alltag erleichtern kann.

Das Leitungsteam von munich_i bestand aus Prof. Dr. Alena Buyx und Prof. Dr. Sami Haddadin. Prof. Dr. Buyx ist Direktorin des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin und Inhaberin des Lehrstuhls für Ethik der Medizin und Gesundheitstechnologien an der TUM. Prof. Dr. Haddadin ist Direktor des MSRM sowie Inhaber des Lehrstuhls für Robotik und Maschinelle Intelligenz an der TUM.